Schützenkönig 17.01.2020

von Tobias Patzke (Kommentare: 0)

ZSG Rottau: Tobias Patzke ist neuer Schützenkönig

Am 17. Januar fanden sich 50 Schützen zum diesjährigen Königsschießen der ZSG Rottau im Vereinsheim Fischerstüberl ein.

In der Ringwertung wurden folgende Plätze erzielt:
Jugendklasse: 1.Platz: Antonia Patzke (91 R), 2.Platz: Regina Winklmair (89 R), 3.Platz: Christine Heiß (82 R)
Luftpistolenklasse: 1.Platz: Thomas Winklmair (70 R)
Damenklasse: 1.Platz: Tanja Patzke (91 R), 2.Platz: Waltraud Winklmair (87 R), 3.Platz: Karin Hilger (87 R)
Schützenklasse: 1.Platz: Tobias Patzke (98 R), 2.Platz: Stefan Kollai (85 R), 3.Platz: Roland Obelz (84 R)
Seniorenklasse: 1.Platz: Franz Bals (97 R), 2.Platz: Max Meier (96 R), 3.Platz: Martin Wolferstetter (96 R)

Die besten Blattl schossen bei der Jugend Miriam Huber (24,0 T) vor Regina Winklmair (55,9 T) und Thomas Winklmair (66,3 T). Bei den Erwachsenen Rainer Winklmair (2,8 T) vor Tobias Patzke (17,8 T) und Roland Obelz (53,3 T). Zu gewinnen gab es hier sehr schöne Sachpreise.

Nach einer kurzen Pause, die Samuel Mühlbauer musikalisch sehr schön umrahmte, wurden die neuen Schützenkönige gekrönt:

Jugendschützenkönigin wurde mit einem 48,9 Teiler Christine Heiß. Den zweiten Platz und somit Wurstkönigin wurde Antonia Patzke mit einem 53,7 Teiler. Mit einem 73,0 Teiler wurde Tobias Schnaiter Brezenkönig.

Die Titel in der Luftpistolenklasse konnten sich die „Alten Könige“ erfolgreich verteidigen. Schützenkönig wurde Roland Obelz mit einem 106,2 Teiler, Wurstkönig wurde Rainer Winklmair mit einem 204,6 Teiler und Elisabeth Bals wurde mit einem 228,2 Teiler Brezenkönigin.

Neuer Schützenkönig ist Tobias Patzke mit einem 84,0 Teiler.
Den zweiten Platz und somit eine prächtige Wurstkette gewann Christof Huber mit einem 118,0 Teiler. Die „Brotzeit“ machte die Brezenkette von Roland Obelz mit einem 166,0 Teiler, komplett.

Zum Abschluss der Preisverteilung spielte unser Musikant Samuel Mühlbauer noch zu einem Ehrentanz für die neuen Schützenkönige auf.  Dieser feierliche Tag klang erst zu späterer Stunde aus.

Die ZSG Rottau dankt Annelies und Max Meier für das Binden der jeweils drei Brezen- und Wurstketten! *tp*

 

Zurück